Miss Liberty On Tour

our african overland adventure …

Welcome South Africa!

Aufgrund des hohen Wasserstands des Limpopo haben wir uns entschieden, in Martin’s Drift über die Grenze zu fahren – hier ist die Brücke hoch genug, um den Fluss zu queren ;-).

Die Ausreise Botswana geht fix: Zack Stempel in den Pass, währenddessen mit den gut gelaunten Botswana Grenzbeamten rumgescherzt und schwupps schon ist man ausgereist. Da ahnen wir noch nicht, dass die Einreise nach Südafrika weniger entspannt sein würde.

Wir werden streng in die Schlange vor Schalter 4 verwiesen. Nach Prüfung unserer Pässe und Befragung nach unserem Aufenthaltsgrund eröffnet uns der Beamte, dass er unser Visum nur für 30 Tage ausstellen wird. Nach kurzer Diskussion verweist er uns an seinen Chef – also stellen wir uns in der Schlange an Schalter 2 an. Dort müssen wir uns nochmal lang und breit erklären. Eher widerwillig erhalten wir letztlich das 90 Tage Visum und wir betreten südafrikanischen Grund und Boden mit dem Gefühl, nicht wirklich willkommen zu sein.

Wir fahren über Alldays bis Louis Trichardt – dort gibt es laut der iOverlander App ein tolles Camp – die Zvakanaka Farm. Idealer Stop auf dem Weg zum Krügerpark.

Und wie sich herausstellt auch der richtige Stop, um die unerfreulichen Ereignisse des Morgens fast zu vergessen: Gail und Al sind fantastische Gastgeber mit einem Camp, das keine Wünsche offen lässt. Wir trinken mit den Beiden nachmittags zwei Gin Tonic auf den längsten Tag des Jahres (ab jetzt werden hier die Tage kürzer!) und plaudern amüsante, informative zwei Stunden über das Land. Einen besseren Abschluss konnte dieser Tag nicht haben!

« »

© 2020 Miss Liberty On Tour. Theme von Anders Norén.

%d Bloggern gefällt das: