Miss Liberty On Tour

our african overland adventure …

Nxai Pan – Self-Drive Safari im Busch

Von Nata fahren wir nach Gweta – eine kurze Strecke – und lassen es uns zwei Tage am Pool der Gweta Lodge gut gehen, bevor wir in die Nxai Pan fahren.

Nachdem wir am Parkeingang eine kurze Einweisung und eine eher rudimentär anmutende “Straßen”-Karte bekommen, starten wir gespannt auf die tiefe Sandpiste.

Nach etwa 2 Kilometern erwartet uns ein unschönes Hindernis: mitten auf der Piste liegt ein Elefanten-Jungbulle. Wir brauchen einen Moment um zu begreifen, dass er nicht mehr lebt, denn er sieht aus, als würde er ganz entspannt schlafen. Wie wir später in Erfahrung bringen, ist er erst wenige Stunden zuvor zu einem der vielen Dürre-Opfer geworden. Wir sind beim Anblick sehr betroffen. Dennoch fasziniert es uns, dieses morbide Szenario so hautnah zu erleben. Aber ganz klar ist hier wieder: Wasser ist Leben.

Schliesslich erreichen wir das Nxai South Camp – unser “Zuhause” für die nächsten 2 Nächte. Mitten im Busch liegen hier 10 Campspots mit blitzblanken sanitären Anlagen. Sie sind geschickt gespickt geschützt vor ungewünschtem Tierbesuch 😉 – schliesslich liegt das weitläufige Camp auf der Wanderroute von Elefanten und im Jagdgebiet von Löwen.

Wir nutzen für unsere Safaris mit Miss Liberty zunächst die rudimentäre Papierkarte, nehmen aber bald unser GPS Navi zur Hand. Die Tracks4Africa Karte leistet hier gute Dienste, denn ganz oben bei den Elephant Pools können wir nur so noch unseren Weg finden. Unsere self-drive Safaris sind großartig – so können wir uns überall einfach so viel Zeit lassen wie wir wollen und in Ruhe die Entschleunigung bei der Tierbeobachtung geniessen. Am letzten Tag fahren wir sogar ganz früh morgens zum Frühstück an’s Wasserloch – wie wunderbar, bei Kaffee und Müsli den Zebras, Springböcken und Gnus beim Trinken zuzuschauen!

Achtung Gegenverkehr!

PS: Auf der Rückfahrt aus dem Park lag der Elefant noch immer dort. Was die Natur hier innerhalb von 48 Stunden bei den hohen Temperaturen anrichtet…. Auch wenn man es weiss, ist der Anblick doch gruselig.

« »

© 2020 Miss Liberty On Tour. Theme von Anders Norén.

%d Bloggern gefällt das: