Miss Liberty On Tour

our african overland adventure …

Nix los in der Kalahari!

Schweren Herzens nehmen wir Abschied von Maun. Das Central Kalahari Game Reserve (CKGR) ist unser Ziel. Nachdem wir in Rakops Overnight-Boxenstop auf der Campsite der Riverside Lodge machen, starten wir zum Matswere Entrance Gate. Die Fahrt dauert ca. 45 Minuten und gibt uns einen Vorgeschmack auf die Flora, die uns erwartet: eine erblühende Kalahari.

Nachdem wir mit den sehr netten “Jungs” am Parkeingang über Wetter, Strassenverhältnisse (unsere Moremi-Regenzeit-Erfahrungen wirken nach ;-)) und Routenplanung diskutiert haben, machen wir uns auf in Richtung Deception Valley – eine bekannte Ebene in dem ca. 52.000 km2 grossen Kalahari-Gebiet*.

Gespannt starten wir – und stellen nach 4 Stunden Fahrt entlang der Deception, Sunday und Leopard Pan fest: in Sachen Tiere NIX LOS HIER! Wir finden einsame Wasserlöcher, verlassene Nester und unbewohnte Termitenhügel vor – nur ganz vereinzelt treffen wir auf Leben: einige Oryx-Antilopen, ein paar Springböcke und Streifenhörnchen sowie einige Vögel (die kleinen Trappen jagen uns im Vorbeifahren mit ihrem plötzlichen, schrillen Geschnatter immer einen Schreck ein :-))

Stattdessen lässt uns die erwachende Flora staunen: die trockene Dornen- und Buschsavanne ergrünt und erblüht in weiten Teilen! Es wäre spannend zu sehen, wie grün hier alles erst in einigen Wochen sein muss, wenn die Regenzeit weiter ihren Dienst tut… dann kehren vielleicht auch die Tiere wieder hierher zurück.

Wir übernachten inmitten der Kalahari – hier sind einige rudimentär ausgestattete Stellplätze. Am nächsten Morgen treffen wir beim Losfahren auf ein österreichisches Quartett, die wir nach ihren bisherigen Sichtungen fragen. Daraus ergibt sich ein sehr netter 2-stündiger Kaffeeplausch mit Erfahrungs- und Kontaktaustausch. Es gibt nichts Schöneres, als mitten im Busch auf Gleichgesinnte zu treffen – an dieser Stelle beste Grüße und weiterhin gute Reise an das Quartett!

*das Central Kalahari Game Reserve ist das grösste Naturschutzgebiet Afrikas. Es ist in Botswana innenpolitisch wohl ein heisses Thema – im Süden des CKGR gibt es ein sehr großes Diamantenvorkommen. Das Land gehört aber eigentlich den San – den Buschmännern, die hier wohnen. Diamantenabbau ist aber Botswanas Einnahmequelle Nr. 1…

« »

© 2020 Miss Liberty On Tour. Theme von Anders Norén.

%d Bloggern gefällt das: